Offene Seniorengruppe

Eine Gruppe aufgeschlossener Senioren (Altersskala nach unten und oben offen!) trifft sich einmal im Monat zu gemeinsamen Unternehmungen, Gesprächen oder Diskussionen auf kultureller Ebene: Wir wollen gemeinsam Konzerte und Ausstellungen besuchen, uns mit Kunst, Literatur, Musik, Religion, Philosophie und Naturwissenschaft beschäftigen, zusammen wandern oder kleinere Reisen unternehmen.

Wir möchten kein in sich geschlossener Kreis sein, sondern offen bleiben für Menschen, die sich für die eine oder andere Veranstaltung interessieren oder auch kurzfristig mal mitarbeiten wollen. Das aktuelle Programm finden Sie hier auf dieser Seite, es wird jeweils auch im Gemeindebrief veröffentlicht.

 

Unser aktuelles Programm

  • Donnerstag, 27. Juni 2019:
    Führung durch die Stadt Schorndorf und das Gartenschaugelände
    Die Führung verbindet Stadtgeschichte und Naturgenuss in der Innenstadt. Auf dem Marktplatz im Herzen der Stadt beginnt die Tour und führt durch Schorndorfs Gassen in die Erlebnisgärten Schlossgarten und Stadtpark. Die Blumenhalle, die Schaugärten, der Alte Friedhof und der Feuersee, sowie das Schorndorfer Gärtle und die Freiluftküche sind die Highlights der Tour
    Abfahrt in Backnang mit der Regionalbahn um 10.06 Uhr, Gleis 3 (Bus 361 ab BK-Sommerrain um 9.19 Uhr). Treffpunkt: DB-Wartehalle. Die Führung beginnt um 11.00 Uhr und dauert etwa 2 Stunden. Anschließend gemeinsames Mittagessen im Kesselhaus der Schorndorfer Gasthausbrauerei. Weitere Aktivitäten nach Abstimmung: Fahrt mit dem Gartenschau-Zügle + 2 Euro, nochmaliger Besuch der Gartenschau usw. Rückfahrt gegen 17 Uhr. Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen begrenzt. Die Ausgaben für Fahrt und Führung sowie Eintritt in die Gartenschau sind ca. 16 Euro pro Person. Diese Eintrittskarte berechtigt auch zum einmaligen Besuch der Gartenschau in Schwäbisch Gmünd zu einem anderen Termin.
    Nähere Informationen und Anmeldung bei Ehepaar Bergen (Tel. 0174 824 7421, E-Mail: dieter.bergen(at)online.de

  • Dienstag, 20. August 2019:
    Kunsthalle Würth in Schwäbisch Hall
    Zur Zeit werdwen im Museum Würth in Schwäbisch Hall unter dem Thema "von Henri Matisse bis Louise Bourgeois" etwa 200 Leihgaben des Musée d'Art moderne de la Ville de Paris gezeigt. Diese Kunstwerke bieten einen Gang durch die Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts.
    Zum Besuch der Ausstellung treffen wir uns um 09.45 Uhr am Parkplatz der Matthäusgemeinde und starten in Fahrgemeinschaften nach Schwäbisch Hall. Nach der Ankunft am Museum Würth bleibt jedem bis zur Mittagspause genügend Zeit, um im persönlichen Tempo nach eigenen Schwerpunkten durch die Ausstellung zu gehen. Wir haben keine Führung gebucht - Erläuterungen und Anregungen gibt es mit einem Audioguide zum Preis von 6,- €.
    Über verschiedene Möglichkeiten zum Mittagessen in Schwäbisch Hall wird vor Ort informiert werden. Jede Fahrgemeinschaft wird sich absprechen, ob nach der Mittagspause noch Zeit für eine Unternehmung in Schwäbisch Hall (z. B. Stadtbummel, Besuch im Hällisch-Fränkischen Museum, Besichtigung der Michaelskirche) bleibt.
    Die Kosten für die Mitfahrt im PKW betragn etwa 5 €. Eintrittskosten entstehen nicht. Wieter Informationen und Anmeldung bis spätestens 16.08.2019 Bei Herrn H. Hirner (Tel. 6 13 02; E-Mail: hirner-backnang(at)t-online.de) oder Herrn U. Mayer (Tel. 6 22 45; E-Mail: mayer-backnang(at) t-online.de); bitte geben Sie an, ob Sie eine Mitfahrgelegenheit brauchen oder noch Plätze für Mitfahrer anbieten können.

  • Dienstag, 8. Oktober 2019:
    Einladung zu einer Wanderung durch den Travertinpark in Bad Cannstatt: Vom Steinbruch zum Kulturdenkmal

    Über viele Jahrzehnte wurde hier Travertin abgebaut, entstanden aus den reichen Mineralwasservorkommen in Stuttgart. Die ehemaligen Steinbrüche sind nun in eine Grünanlage eingebettet, in der Sie Industriegeschichte erleben können. Alte Steinbearbeitungsgeräte wurden als Parkelemente belassen. Bequeme Wege führen durch das Biotop, das einen herrlichen Blick auf Bad Cannstatt bietet.
    Die geführte Wanderung beginnt am Travertinpark und dauert ca. 2 Stunden. Anschließend setzen wir uns noch gemütlich zusammen. Wir treffen uns um 12.20 Uhr in der Bahnhofshalle, fahren mit der S3 um 12.41 Uhr nach Cannstatt und von dort aus weiter mit Bus 56. Rückkehr gegen 19 Uhr.
    Kosten für die Führung: 50 € insgesamt. Dazu kommen die Fahrtkosten pro Person. Wenn Sie Lust zum Mitwandern haben, melden Sie sich bitte is zum 1. Oktober an bei Ingrid Schermuly (Tel. 07191 / 2848; E-Mail: ingrid.schermuly(at)gmx.de)

  • Mittwoch, 13. November 2019:
    Polizeimuseum Stuttgart

    Wir treffen uns um 10.00 Uhr in der Bahnhofshalle und fahren mit der R 3 / U 13 (umsteigen in Bad Cannstatt) zum Polizeipräsidium.
    Da wir uns auf sicherheitsüberwachtem Areal befinden, ist das Mitführen eines Personalausweises erforderlich. Auch das Fotografieren ist grundsätzlich nicht erlaubt.
    Wir werden von Herrn Semerad - einem pensionierten Polizisten - erwartet, der uns zu einem kurzweiligen ca. zweistündigen Rundgang durch die Ausstellung führen wird. Sie werden sich sicher noch an den "Hammermörder" Pöhlke aus Strümpfelbach oder an den "Betonmord" von Kernen erinnern. Diese und weitere Einzelheiten aus der Polizeigeschichte werden Sie erleben.
    Im Anschluss gehen wir zu einem gemeinsamen Mittagessen.
    Die Teilnehmerzahl ist auf 25  Personen begrenzt, die Kosten für Eintritt und Führung betragen 8,00 €, hinzu kommen die anteiligen Fahrtkosten. Anmeldung bei Familie Krüger (Tel. 6 76 46; E-Mail: j-w.krueger(at)freenet.de).

Näheres wird rechtzeitig bekanntgegeben. Beachten Sie bitte auch die Informationen im Gemeindebrief "Mittendrin".

(Stand: 27.05.2019. Änderungen vorbehalten)

Übersicht über zurückliegende Unternehmungen: Zum Archiv  

Kontakt:
Ulrich Mayer, Tel. (07191) 6 22 45

für den Literaturkreis: Ingrid Schermuly, Tel. (07191) 2848