Offene Seniorengruppe

Eine Gruppe aufgeschlossener Senioren (Altersskala nach unten und oben offen!) trifft sich einmal im Monat zu gemeinsamen Unternehmungen, Gesprächen oder Diskussionen auf kultureller Ebene: Wir wollen gemeinsam Konzerte und Ausstellungen besuchen, uns mit Kunst, Literatur, Musik, Religion, Philosophie und Naturwissenschaft beschäftigen, zusammen wandern oder kleinere Reisen unternehmen.

Wir möchten kein in sich geschlossener Kreis sein, sondern offen bleiben für Menschen, die sich für die eine oder andere Veranstaltung interessieren oder auch kurzfristig mal mitarbeiten wollen. Das aktuelle Programm finden Sie hier auf dieser Seite, es wird jeweils auch im Gemeindebrief veröffentlicht.

 

Unser aktuelles Programm

  • Januar 2020: Titus Schade "Werkstadt". Führung durch die Ausstellung in der Galerie der Stadt Backnang (Turmschulhaus). Nähere Informationen demächst hier.
  • Freitag, 14. Februar 2020: DOSTOJEWSKI und SCHILLER: Führung im Literaturmuseum der Moderne in  Marbach
    Für Dostojewski ist Schiller einer der wichtigsten Bezugspunkte. Er hat Schillers Werk schon als Kind kennengelernt und alle wichtigen Texte des deutschen Dichters in Übersetzung und Original gelesen. Viele Romanhelden Dostojewskis sehen in Schiller einen "weltlichen Repräsentanten der christlichen Wahrheit". Schillers letzter Text wiederum, an dem er bis zu seinem Tod 1805 gearbeitet hat, kreist um die historische Figur des Demetrius, der zwischen 1605/1606 russischer Zar gewesen ist.
    Kosten für die 60 Minuten-Führung: 60 € (maximal 25 Personen). Eintritt 3 €. Dazu kommen die anteiligen Benzinkosten. Wir fahren in Fahrgemeinschaften mit Privat-PKWs.
    Nach der Führung können wir uns zu einem geselligen Beisammensein und Mittagessen in dem neben dem Literaturmuseum gelegenen Restaurant treffen.
    Wir treffen uns auf dem Parkplatz der Matthäuskirche um 10 Uhr. Die Führung beginnt um 11 Uhr.
    Anmeldung bitte bis zum 3. Februar bei Ingrid Schermuly telefonisch unter 07191/2848 oder per E-Mail unter ingrid.schermuly(at)gmx.
  • Mittwoch, 11. März 2020: AZTEKEN: Einladung zu einer Führung  im Lindenmuseum Stuttgart
    Die Ausstellung:
    Die Große Landesausstellung, anlässlich des 500. Jahrestags der Landung des spanischen Eroberers Hernán Cortés im Golf von Mexiko, eröffnet einen neuen, vertiefenden Blick auf die Kultur der Azteken. Beginnend mit der Peripherie des aztekischen Imperiums (ca. 1430 - 1521 n. Chr.) und der natürlichen und kulturellen Vielfalt Mexikos nähern wir uns dem Inneren des Reiches und seiner Hauptstadt Tenochtitlan. Im Fokus dieses Teils der Ausstellung stehen zwei von weltweit vier noch erhaltenen Federschilde der Azteken sowie eine hochwertige Grünsteinfigur. Nach dem Durchschreiten des Herrscherpalasts des Kaisers Moctezuma betritt der/die Besucher*in das Innerste des Imperiums: den heiligen Bezirk mit dem Haupttempel Templo Mayor. Als Leitfaden der Ausstellung dienen die Tribute, die das aztekische Imperium seinen eroberten Provinzen auferlegte. Sie flossen nach Tenochtitlan und in hoher Zahl weiter in den Templo Mayor, als Gaben an die Götter. (Auszug aus dem Einführungstext des Lindenmuseums)
    Die Kosten für die 60-Minuten-Führung: 70 € (maximal 25 Personen), zuzüglich 10 € Eintritt. Dazu kommen die Kosten für die VVS-Karte.
    Nach der Führung können wir uns im Café-Restaurant des Museums erfrischen. Wer dann nochmals durch die Ausstellung gehen möchte, kann das tun. Die Eintrittskarte gilt über den ganzen Tag.
    Wir treffen uns in der Schalterhalle des Backnanger Bahnhofs um 9.10 Uhr und fahren mit der S3 um 9.26 Uhr bis Stadtmitte; Ankunft um 10.18 Uhr. Zu Fuß gehen wir in einer Viertelstunde zum Lindenmuseum. Die Führung beginnt um 11 Uhr.
    Anmeldung bitte bis zum 1. März bei Ingrid Schermuly telefonisch unter 07191/2848 oder per E-Mail unter ingrid.schermuly(at)gmx.
  • Mittwoch, 15. April 2020: Besuch und Führung durch das Straßenbahnmuseum in Bad Cannstatt
    Im denkmalgeschützten ehemaligen Straßenbahndepot Bad Cannstatt, selbst schon ein sehenswertes Zeugnis der Industriearchitektur, werden wir mit den Besonderheiten und Höhepunkten der Stuttgarter Straßenbahngeschichte seit der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts bis heute vertraut gemacht. Wir erfahren auch etwas über die Entwicklung des Omnibusverkehrs in Stuttgart.
    Unsere Führung beginnt um 10.30 Uhr im Veielbrunnenweg hinter dem Bahnhof Bad Cannstatt. Zur Bahnfahrt dorthin treffen wir uns in der Eingangshalle des Bahnhofs Backnang, nach Absprache besteht auch die Möglichkeit der Anfahrtmit dem Bus (z. B. Buslinie 362 09.17 Uhr ab Haltestelle Sommerrain). Wir fahren von Backnang entweder mit der Regionalbahn um 09.37 Uhr ab Gleis 3 oder mit der S-Bahn um 09.41 Uhr ab Gleis 5.
    Über Möglichkeiten zum Mittagessen ab ca. 12.30 Uhr in Bad Cannstatt oder der näheren Umgebung werde ich mich rechtzeitig kundig machen; für einen Tipp bin ich sehr dankbar. Ab 15 Uhr können wir sicher wieder in Backnang zurück sein.
    Die Kosten für Fahrt, Eintritt und die ca. 90-minütige Führung betragen bei genügender Teilnehmerzahl etwa 12 €. Weiter Informationen und Anmeldung möglichst bis zum 4. April, spätestens jedoch bis zum 13. April bei Ulrich Mayer (Tel. 6 22 45; E-Mail mayer-backnang(at)t-online.de)
  • Mittwoch, 6. Mai 2020: Baustellenführung "Stuttgart 21"
    Durch die Medien wurde das Großprojekt "Stuttgart 21" bundesweit bekannt. Im Rahmen einer Baustellenführung wollen wir uns einen Eindruck verschaffen, was der Bau eines Tiefbahnhofs mitten im Zentrum für die Stadt und die Stuttgarter Bürger bedeutet.
    Die Führung beginnt im Bahnhof des Architekten Paul Bonatz. Mit seinem Modell des von ihm so genannten "Nabel Schwabens" gewann der Architekt 1910 den Wettbewerb um die Gestaltung des Stuttgarter Bahnhofs. Der Entwurf wurde damals jedoch von vielen Stuttgartern abgelehnt. Heute ist die Bahnhofsanlage denkmalgeschützt. Im Anschluss an den Besuch des alten Bahnhofs erfolgt eine Begehung der bereits bestehenden Baustellen. Anhand der Baugruben und Brachflächen kann man die Chancen und Risiken der anstehenden Arbeiten ermessen. Festes Schuhwerk wird empfohlen.
    Abfahrt in Backnang mit S-3 um 8.56 Uhr (Bus Nr. 361 ab BK-Sommerrain um 8.19 Uhr). Die Führung beginnt um 10.00 Uhr und dauert etwa 2 Stunden. Treffpunkt: Touristeninformation, Königstraße 1a (gegenüber Hauptbahnhof). Anschließend besteht Gelegenheit zum gemeinsamen Mittagessen im Carls Brauhaus, Wirtshaus am Schlossplatz. Die Ausgaben für Fahrt und Führung betragen ca. 14 € pro Person. Nähere Informationen und Anmeldung bei Ehepaar Bergen (Tel.: 07191-66668; E-Mail: dieter.bergen(at)online.de)
  • Juni 2020: Führung Oberstenfeld und Burg Lichtenberg

Näheres wird rechtzeitig bekanntgegeben. Beachten Sie bitte auch die Informationen im Gemeindebrief "Mittendrin".

(Stand: 08.01.2020. Änderungen vorbehalten)

Übersicht über zurückliegende Unternehmungen: Zum Archiv  

Kontakt:
Ulrich Mayer, Tel. (07191) 6 22 45

für den Literaturkreis: Ingrid Schermuly, Tel. (07191) 2848