Theaterwerkstatt präsentiert: "Paradies"

Die Theaterwerkstatt der Matthäuskirche beteiligt sich mit ihrem Stück "Paradies" an den Interkulturellen Wochen in Backnang. Am Mittwoch, 26. September, präsentiert sie das selbst verfasste Werk ab 20.00 Uhr im Gemeindezentrum (Häfnersweg 82).

Die Vorstellung vom Paradies fasziniert Menschen aus den verschiedensten Kulturkreisen und Religionen seit Jahrhunderten. Man sagt, dass diejenigen, die die Geschichte vom Paradies gehört haben, sie nie wieder vergessen werden. Vielleicht ist deshalb Paradies auch ein Inbegriff der Werbung. Sobald es paradiesisch ist, braucht es gar nicht viel mehr. Selbst ein Eis kann zu einer paradiesischen Verführung werden. Die Menschen suchen nach den geografischen Koordinaten und sehnen sich nach den Inhalten, die das Paradies ausmachen. Manchmal lässt sich das Paradies sogar für einen kurzen Moment finden, auch oder gerade auf einer Theaterbühne.

Über einen längeren Zeitraum hat sich die Theaterwerkstatt der Evangelischen Matthäuskirche Backnang unter der Leitung von Theaterpädagogin Nicole Huber mit dem Thema Paradies auseinander gesetzt. Wie gewohnt hat das Team einen kreativen Grenzgang zwischen spirituellen und profanen Motiven und Szenen gefunden, der sowohl kirchennahe wie auch kirchenferne Menschen gleichermaßen anspricht: Überraschend, kurzweilig, heiter, aber auch nachdenklich ist die 60-minütige Collage zum Paradies.

Es spielen Nataša Hufen, Simone Kirschbaum und Nicole Huber. Verantwortlich für die Licht- und Tontechnik ist Timo Haible. Der Eintritt ist frei.