"Ich sing dir mein Lied" - Sommerpredigtreihe 2018

Predigten voller Musik bieten die Pfarrerinnen und Pfarrer der Gesamtkirchengemeinde Backnang während der Sommerferien 2018. "Ich sing dir mein Lied" lautet das Motto der diesjährigen Sommerpredigtreihe.

Los geht es am Sonntag, 29. Juli, mit dem Lied "Der Mond ist aufgegangen" (EG 482) von Matthias Claudius. Gerd Ziegler, Altenheimseelsorger in der Gesamtkirchengemeinde, wird dieses Lied auslegen. Am 5. August legt Stefanie Hoffmann, derzeit mit Vertretungsdiensten in der Kirchengemeinde Waldrems-Maubach-Heiningen beauftragt, ihrer Predigt das Lied Wolke 4 von Philipp Dittberner zugrunde. Die Woche darauf folgt am 12. August das Heimspiel von Tobias Weimer. Er stellt das Lied "Jesus Christus herrscht als König" (EG 123) von Philipp Friedrich Hiller in der Version der Band BetaGrooves vor. In der Predigt wird er darauf eingehen, wie dieses Arrangement den Text interpretiert. Am 19. August feiert Andreas Kinzel von der Stiftskirchengemeinde einen zentralen Gottesdienst in der Stiftskirche, in Matthäus findet daher kein Gottesdienst statt. Die Predigt prägen wird das Lied Himmel im Kopf von Winnie Schweizer. Am 26. August pausiert die Predigtreihe, Prädikant Erwin Häcker wird den Gottesdienst in Matthäus gestaltet. Ulrich Beuttler von der Markuskirchengemeinde setzt die Reihe am 2. September dann fort. In seiner Predigt geht er auf "Geh aus mein Herz und suche Freud" (EG 503) von Paul Gerhardt ein. Den Abschluss der Backnanger Sommerpredigten in Matthäus gestaltet Tamara Götz. Mit "Mögen sich die Wege" (NL 71) von Günter Schwarze lädt sie alle noch-nicht-Aufgebrochenen und schon-wieder-Zurückgekehrten, aber auch alle, die den Sommer in Backnang verbringen, ein, dieses Lied als Sommergemeinde zu singen und sich mit ihm auf den Weg zu machen.