Botschaft aus Südafrika zum Partnerschaftssonntag 2015

Wappen der Moravian Church.

In der Matthäuskirchengemeinde wird am 8. November 2015 der Partnerschaftssonntag begangen, an dem wir besonders mit unserer Partner gemeinde Bellville verbunden sind durch die gleiche Liturgie und durch den Austausch von Botschaften.

Hier die Botschaft aus Bellville 2015:

Liebe Schwestern und Brüder,

einen guten Tag an diesem besonderen Gottesdienst,
den wir jedes Jahr feiern. Ich überbringe Ihnen herzlichste
Grüße von uns allen, der Gemeinde Bellville der Moravian
Church in Südafrika, Ihrer Partnergemeinde.

Nach so vielen Jahren des Kontaktes zwischen uns, als Partner, als
Glieder der Christlichen Kirchen und als Nachfolgende und Kinder Jesu Christi ist es jedes Mal eine wundervolle Gelegenheit, Sie am Partnerschaftssonntag zu grüßen. Einem besonderen Tag, wenn wir an unsere gemeinsame Nachfolge Christi denken, wenn wir unsere Verbindung betonen und wenn wir unsere Partnerschaft feiern.

Mögen Sie alle einen wunderbaren und gesegneten Tag  haben. Lobt den Herrn und dankt ihm, dass er dieses spezielle Band zwischen uns ermöglicht, das durch Korrespondenz und gegenseitige Besuche, sei es im Rahmen offizieller Delegationen oder durch private Besuche, über viele Jahre geknüpft worden ist. Und wir sagen herzlichen Dank für Ihre Gastfreundschaft, die Sie unseren Gemeindegliedern bei Besuchen in Back-nang haben angedeihen lassen.

Wir feiern heute auch, dass das Thema des Partnerschaftsgottesdienstes wahr geworden ist, weil wir einander annehmen, obwohl wir eine anderen Hintergrund, eine andere Geschichte, eine andere Bildung und eine andere Nationalität haben. Indem wir das tun, erinnern wir uns daran, dass dies die Weise ist, in der Christus uns akzeptiert hat, und indem wir einander akzeptieren, loben wir Gott.

Mögen die Worte, Gedanken und Erläuterungen in der Liturgie, die wir heute für Sie vorbereitet haben, uns einen Weg zeigen, andere zu akzeptieren. Andere, die vielleicht außerhalb unserer Kirchen stehen, und die anders leben als wir, vor allem wenn deren Lebensumstände nicht so gesegnet sind, wie unsere.

Möge der Herr, unser himmlischer Vater und barmherziger Gott uns bei diesen Bemühungen führen und leiten.

Mit herzlichen Grüßen und Segenswünschen. Erfreuen Sie sich am Gottesdienst, genießen Sie den Tag und haben Sie Freude an der Gemeinschaft untereinander.

Und ich muss noch hinzufügen: Der Posaunenchor aus Bellville freut sich schon sehr auf seinen Besuch in Backnang in der Matthäusgemeinde nächstes Jahr.

Jackie van der Heyden
im Auftrag von Pfarrer Martin Abrahams und seiner Frau Millicent,
dem Kirchengemeinderat und der ganzen Gemeinde Bellville