14.01.17

Mitarbeitersonntag in Matthäus - Einladung an die ganze Gemeinde

Es ist inzwischen zu einer kleinen Tradition geworden, am Anfang des Jahres einen Gottesdienst ganz speziell für und mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unserer Gemeinde zu feiern. Mit diesem Gottesdienst und dem anschließenden Empfang im Gemeindezentrum wollen wir DANKE sagen, für all die großen und kleinen Hilfen, Unterstützungen und Beiträge die im Jahr 2016 für unsere Matthäusgemeinde erbracht wurden. Für tatkräftiges Hinlangen, kreatives Mitarbeiten, menschliches Begleiten und vieles andere mehr. All dies ist wertvoll und nur so kann unser Gemeindeleben lebendig sein und bleiben.

Deshalb laden wir besonders alle Anpacker, Mithelferinnen und Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, Gruppenleiterinnen, alle Schaffer in unserer Gemeinde ganz persönlich, aber auch alle die sich sonst unserer Gemeinde verbunden fühlen,
am Sonntag, den 15. Januar 2017
um 10.00 Uhr
zu einem Gottesdienst mit Abendmahl
in die Matthäuskirche ein.

Im Anschluss an den Gottesdienst wollen wir uns mit einem Mittagessen im Gemeindezentrum bedanken. Da soll auch Zeit für Austausch und Gespräche sein. AUSDRÜCKLICH SIND ALLE GEMEINDEGLIEDER SEHR HERZLICH EINGELADEN, DENN MITARBEITERSCHAFT UND GEMEINDE GEHÖREN ZUSAMMEN.

Wir freuen uns auf diesen Sonntag!

Tamara Götz (Pfarrerin) - Hans Peter Weiß-Trautwein (Pfarrer) - Tilmann Schamal (Gewählter Vorsitzender)

15.12.16

Minigolfanlage macht Fortschritte - auch in der Winterpause

Die Renovierung der Minigolfanlage in Kooperation mit der Gemeinschaftsschule in der Taus macht erhebliche Fortschritte. Zeitweise arbeiteten vier Klassenstufen am Projekt, denn vor der Winterpause sollten die vorbereitenden Außenarbeiten abgeschlossen sein. Jetzt kann die Rekonstruktion beginnen, sobald das Wetter es erlaubt.
Wer die zwölf Bahnen anschaut und dass um jede inzwischen ein Graben von 30 cm Breite und etwa 20 cm Tiefe ausgehoben ist (siehe Bild), mag ermessen, wie viel Schweiß das gekostet hat und wie fleißig die Schülerinnen und Schüler ans Werk gegangen sind.
Augenblicklich werden die Schlosserarbeiten vorbereitet und der Beton untersucht, denn die Ausbesserung des Betons ist nur durch Spezialfirmen möglich. Jedoch sollen auch dann Schulklassen beteiligt werden, die dabei interessante Berufsfelder kennen lernen.
Das Projekt Minigolfanlage ist Teil von KooBo, einer Maßnahme zur Berufsorientierung durch die Agentur für Arbeit, durch Einrichtungen von Industrie und Handwerk und durch das Kultusministerium. Gefördert wird es durch den Europäischen Sozialfonds.

04.12.16

Choralgebundene und freie Improvisationen zum Advent

Am 4. Dezember 2016 um 11.15 Uhr findet eine Orgelmatinee mit dem Thema „Choralgebundene und freie Improvisationen zum Advent“ statt. Es musiziert der neu eingesetzte Organist Michael M. Raithelhuber an der Tzschöckel-Orgel in der Ev. Matthäuskirche Backnang, Häfnersweg 82.

Der Eintritt ist frei, Spenden zugunsten der kirchenmusikalischen Arbeit erwünscht.

08.12.16

"Der andere Advent" - Kalender und Adventsabend

Die Kalender "Der andere Advent" sind eingetroffen und werden im Anschluss an den Gottesdienst oder im Pfarramt, Häfnersweg 84 (Dienstag und Donnerstag von 9°° - 12°° Uhr) zum Selbstkostenpreis von 9,-- Euro verkauft. Solange der Vorrat reicht!
Am Donnerstag, 8. Dezember, gibt es einen besinnlichen Adventsabend zum Kalenderthema. Beginn ist um 19.30 Uhr im Gemeindezentrum, großer Saal, Häfnersweg 82. An diesem Abend kreist alles um die Geschichten im Kalender. Welche Adventsgeschichten sprechen uns besonders an? Hat jemand eine Lieblingsgeschichte im Advent? Natürlich kommen erzählte und gelesene Geschichten zum Advent nicht zu kurz, wenn wir in gemütlicher Atmosphäre bei Kerzenlicht, köstlichem Gebäck und adventlichem Getränk zusammensitzen.

04.11.16

Workshop Improvisationstheater

Die Theaterwerkstatt der Evangelischen Matthäuskirche unter der Leitung von Theaterpädagogin Nicole Huber lädt am Freitag, 4. November 2016, 18.00 – 20.00 Uhr zu einem Workshop Improvisationstheater auf die große Bühne im Gemeindehaus
Häfnersweg 82, Backnang ein.

Beim Improvisationstheater muss man keine Texte auswendig lernen. Spontanität und Kreativität sind die Grundlagen, auf der immer wieder neue spannende Szenen und Geschichten von den Spielern erfunden werden. Gemeinsam werden dann Abenteuer erlebt, die einem einzelnen allein nie eingefallen wären.

Vorkenntnisse sind keine erforderlich nur die Freude am Theater spielen.
Keine Workshopgebühr

Anmeldungen bei Nicole Huber, nh@creativitrain.com

27.11.16

Engel-Projekt zum Mitsingen

Haben Sie Freude an Musik? Wollen Sie Ihre Stimme wieder einmal ausprobieren? Dann sind Sie herzlich eingeladen, bei uns – dem Matthäuskirchenchor – beim „Engel-Projekt“ mitzusingen!

Probentermine:
Dienstags, 1.11., 8.11., 15.11., 22.11. (jeweils von 19.30 – 21 Uhr), Freitag 25.11. ODER Samstag 26.11.2016.
Wo?
Gemeindehaus der Matthäuskirche (Häfnersweg 82)

Programm:
„Laudate Dominum omnes Angeli“: Eine geistliche Kantate von Johann Valentin Rathgeber zum Thema Engel für Chor, Solisten, Violinen, Hörner und Orgel
Auftritt im Gottesdienst am 1. Advent (27.11.16, 10 Uhr)
Der Chor trifft sich um 9 Uhr zum Einsingen

Notenkenntnisse sind nicht erforderlich. Freude an der Musik reicht vollkommen aus!

Kontakt:
Chorleiterin Julia Klöpfer
kloepfer.julia@web.de

24.10.16

Wenn "Matthäus" draufsteht, ist dann auch "Matthäus" drin? ... auf Entdeckungsreise zum "Evangelisten mit dem Engel"

Kirchenführung für Entdecker mit dem Kirchenraumpädagogen Klaus Felix Müller aus Stuttgart. Im Anschluss an die Führung ist Zeit zum Gespräch bei Kaffee und Tee.
Die Führung beginnt am Montag, 24. Oktober 2016, um 15 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Informationen bei Nicole Huber, huber.backnang@t-online.de>huber.backnang@t-online.de , Telefon 07191-980033.

02.10.16

Verabschiedung Siegbert Rampe als Organist

Nach nur zwei Jahren wird Siegbert Rampe als Organist der Matthäuskirche verabschiedet. Aus beruflichen Gründen zieht er nach Ulm. Im Gottesdienst am 2. Oktober spielt er das letzte Mal "seine" Orgel. Mit einem kleinen Stehempfang wird ihm herzlich gedankt für zwei Jahre verlässliche, kooperative, anregende und tiefgehende Zusammenarbeit, die den Gottesdiensten auch neue Klänge brachte.
Rampe ist ein ausgewiesener Kenner der Musikgeschichte, was er in vielen Fachbüchern und -artikeln bewiesen hat. Seine CD-Einspielungen wurden mehrfach ausgezeichnet.
Der Kirchenchor verabschiedet sich durch sein Mitwirken in Gottesdienst und Stehempfang, wie überhaupt Rampe mit allen Gruppen der Gemeinde, die musikalische Unterstützung brauchten, gut und unprätentiös zusammengearbeitet hat. Seine engagierte, ruhige und unkompliziert bescheidene Art zeichnete ihn aus.
Die Kirchengemeinde bedauert sein Ausscheiden sehr und wünscht ihm Gottes Segen.
Beginn des Gottesdienstes ist um 10 Uhr.

09.10.16

Erntedankgottesdienst mit dem Kindergarten Pauline

Erstmals feierte der Kindergarten Pauline den Erntedankgottesdienst mit. Gemeinsam mit dem Erzieherinnenteam wurde ein Gottesdienst entwickelt, bei dem die Kinder aktiv mitgewirkt haben.

Die Kinder der recht jungen Kindertagesstätte Pauline kennen Pfarrer Hans Peter Weiß-Trautwein. Er kommt immer wieder zum Erzählen biblischer Geschichten in den Kindergarten - oder die Kinder besuchen ihn in seiner Kirche. Zum Beispiel an Weihnachten oder an Ostern. Die Pauline als evangelische Einrichtung will nämlich das Kirchenjahr bewusst mit den Kindern begehen und feiern. Und da ist es gut, einen Geschichtenerzähler zu haben, der sich mit den Festen ganz gut auskennt.

Nun war es an der Zeit, dass die Kinder auch einmal mit der ganzen Gemeinde einen Gottesdienst feierten. Was liegt da näher als Erntedank, der klassische Kindergartensonntag. Und so wurde ein Konzept entwickelt, wie der Gottesdienst schön und kindgemäß gefeiert werden kann. Anfangen mit dem Einzug und den Erntedankkörbchen, die die Kinder an den Altar stellten. Danach wurde von den Kindern der Altar gedeckt, ein feiernlicher Moment. Die Kinder haben schließlich die Verkündigung, also die Predigt mitgestaltet. Sie führten ins Thema ein mit einem Herbstlied und beteten mit der ganzen Gemeinde ihr Tischgebet. Und eine kleine Überraschung zum Ende der Predigt hielten sie auch bereit. Außerdem wirkten Erzieherinnen und Eltern bei den Gebeten oder der Altarbereitung mit.

Zunächst war es ein kleiner Anfang, der aber schon auf sehr erfreuliche Resonanz in der Gemeinde stieß. Nicht nur ein Gottesdienstteilnehmer meinte anschließend "Das war aber ein schöner Gottesdienst!". In den nächsten Jahren kann die Beteiligung ausgebaut werden. Denn sowohl den Kindern als auch dem Kita-Team als auch der Gemeinde hat es sichtbar und spürbar Freude gemacht, auf diese Weise miteinander Erntedank zu feiern.